05205 991150 

Beckheide 6, 33689 Bielefeld

GetriebeÖL & Ölkühlerspülung

OPTIMALE GETRIEBELEISTUNG DURCH GETRIEBEÖLSPÜLUNG

Die Herstellerangaben für einen Ölwechsel variieren erheblich, daher empfehlen wir, einen Getriebeölwechsel nach ca. 60.000 bis 80.000 Kilometer Laufleistung durchzuführen.

In unserer Praxis führen wir einen Ölwechsel immer in Kombination mit einer Ölspülung durch, um sicherzustellen, dass alle Rückstände aus den Leitungen entfernt werden. Dazu setzen wir unser spezielles Spülgerät „Launch“ ein.

Bevor wir mit der Spülung beginnen, lassen wir das alte Öl ab. Bei Fahrzeugen mit einem Ölfilter setzen wir einen neuen Filter ein und tauschen die Ölwannendichtung aus. Bei Fahrzeugen mit integriertem Filter in der Ölwanne, wird die komplette Ölwanne bei Bedarf ersetzt.

Nach dem Spülvorgang wird das Getriebe mit einem speziell für den jeweiligen Getriebetyp freigegebenen Getriebeöl befüllt.

Mit einem regelmäßigen Getriebeölwechsel reduzieren Sie den Verschleiß im Inneren Ihres Getriebes und verlängern so dessen Lebensdauer. Darüber hinaus erhalten Sie so die optimale Schaltleistung Ihres Fahrzeugs.

DER MYTHOS DER 'LONGLIFE' ÖLBEFÜLLUNG: WIRKLICHE AUSWIRKUNGEN AUF IHR FAHRZEUG

SPÜLUNG DES GETRIEBEÖLKÜHLERS

Wenn ein Fahrzeug einen Getriebeschaden hat, schließen wir die spezielle Spülmaschine des amerikanischen Marktführers ‚Hot Flush‘ an die Leitungen des Getriebeölkühlers an. Dies ermöglicht uns, alle Rückstände wie Späne und Ablagerungen von Lamellen effektiv zu entfernen.

Die Besonderheit dieses Spülgeräts liegt in der einstellbaren Öltemperatur (von 60 bis ca. 100 Grad) und dem hohen Öldruck. Mit diesen beiden Funktionen können wir alle Rückstände aus dem System effizient beseitigen.

Auf diese Weise können wir den bestehenden Ölkühler weiterhin verwenden und die Notwendigkeit eines teuren Ersatzteils vermeiden.

Unser Team steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, um Sie umfassend zu beraten und Ihnen die verschiedenen Optionen zu erläutern.